Menu
Menü
X

10 Jahre KiFaZ und Kinderkrippe

Drei gute Gründe, um gemeinsam zu feiern!

Die Evangelische Luthergemeinde in Gießen hatte am 31. August 2019 gleich dreifach Grund zum Feiern: Gemeindefest, 10 Jahre Kinderkrippe und 10 Jahre Kinder- und Familienzentrum Lutherberg

Die weit über 200 Kinder und Erwachsene erwartete bei strahlendem Sommerwetter ein vielfältiges und buntes Programm. Das Fest startete mit einem musikalischen Auftritt der Krippen- und Kindergartenkinder im Gemeindesaal. Anschließend begeisterte Clown Ichmael mit Späßen, Mitmachliedern und Zirkusanimation das Publikum. Mit Kaffee und Kuchen, Kaltgetränken, einer Saftbar der Hortkinder und Gegrilltem wurde für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Für die Kinder gab es interessante Angebote, wie z. B.  Kinderschminken und Tattoos, Heliumballons steigen lassen, ein Verkaufsstand mit Kunstwerken ehemaliger Hortkinder zu Gunsten des Hortes, eine Slackline sowie eine Rollenrutsche. Ein besonderes Highlight zum Abschluss des Festes war der Auftritt des im Senegal geborenen Perkussionisten und Sängers Fallou Sy und Kindergartenkindern mit Djembolo-Trommeln. Für die Erwachsenen gab es anschließend im Gemeindehaus noch eine Weinprobe von und mit Weinwerk. Die Weinprobe wurde von Lasse Löytynoja (Gitarre) musikalisch begleitet.

Vor 10 Jahren, am 31. August 2009, wurden das Familienzentrum und die Kinderkrippe der Luthergemeinde feierlich eröffnet. Schon Anfang 2009 wurden die ersten Krippenkinder im Gebäude Lutherberg 3 aufgenommen. In dem Gebäude war vor dem Umbau zur Kinderkrippe unter anderem das Amt für Verteidigungslasten untergebracht. Gerade in den ersten Monaten musste viel improvisiert werden, da noch nicht alles fertiggestellt und eingerichtet war. Aber schon nach wenigen Wochen erfüllten 30 Kinder unter drei Jahren das Gebäude und das schöne Außengelände mit fröhlichem Leben. Seitdem werden im Kinder- und Familienzentrum Lutherberg in zwei Gebäuden 96 Kinder in drei Krippengruppen, zwei Kindergartengruppen und einer Hortgruppe engagiert, fachlich versiert und liebevoll in ihrer Entwicklung begleitet und unterstützt. Über die inhaltliche Ausrichtung und Ausgestaltung der Familienzentrumsarbeit wurde in den unterschiedlichsten Gremien und Zusammenhängen miteinander geredet, diskutiert und auch gestritten. Es gab Reibung, aufeinander zugehen und Entwicklung! Es wurden neue Strukturen geschaffen, konzeptionelle Eckpfeiler erarbeitet und neue Angebote umgesetzt. Dabei war und ist es handlungsleitend, Ideen und Unterstützungsbedarfe von Kindern, Eltern und Senioren aufzugreifen und nach Möglichkeit miteinander oder mit Kooperationspartnern passende Angebote zu entwickeln und zu realisieren. Im Familienzentrum werden aktuell zum Beispiel regelmäßig ein Eltern-Kind-Café, ein Mittagstisch, Yoga für Erwachsene oder Tanzen für Kinder angeboten. Nähere Informationen zu allen Angeboten des Familienzentrums sind auf der Homepage der Luthergemeinde zu finden.

Der Entwicklungsprozess, angestoßen durch die Eröffnung der Familienzentrums 2009, ist nicht abgeschlossen. Es wurde und wird viel geleistet. Oft unspektakulär und im Hintergrund. Mitarbeitende des Familienzentrums, Eltern und ehrenamtlich engagierte Menschen, Kooperationspartner, der Kirchenvorstand, der Förderverein und die Geschäftsführung des Trägers tragen auf vielfältige Art und Weise dazu bei, dass das Projekt Familienzentrum der Luthergemeinde lebt und sich weiter entwickeln kann. Das 10-jährige Jubiläum des Familienzentrums ist ein Meilenstein auf einem kontinuierlichen und manchmal mühsamen Weg. Die Verantwortlichen in der Luthergemeinde und ihres Familienzentrums sind dankbar für diesen Meilenstein und den gemeinsamen Weg. Sie sind der Meinung, das Engagement lohnt sich. Insbesondere, wenn es gelingt den Leitspruch des Familienzentrums der Luthergemeinde - „Mensch im Mittelpunkt“ - mit Leben zu füllen. Das soll auch weiterhin Motivation und Anspruch für die Arbeit im Familienzentrum Lutherberg sein!

Bernd Wöll

top